Grünkernsalat

on

Grünkernsalat mit gerösteten Karotten, Radicchio und Datteln

Eine der Aushilfen im Café sagte immer wieder erstaunt: „Bei euch essen die Leute sogar den Grünkernsalat gerne.“ Kein Wunder, denn der folgende Salat erfrischt und sättigt zugleich. Der nussige Geschmack des Grünkerns bildet die Grundlage und die glasierten Möhren, Ingwer, Zitronenzeste, Dattelsüße und das leicht Bittere des Radiccio sorgen für die Geschmacksparty im Mund. Also genau das richtige Vergnügen für einen weiteren Home-Office Tag, als Beilage zu Gegrilltem oder für ein munteres Potluck mit Freunden im Garten (nach dem Lockdown, versteht sich!). 

Weiterer Bonus: die Zubereitung dauert maximal 40 Minuten und der Salat schmeckt sowohl lauwarm als auch kalt. Man kann also locker zwei Tage davon zehren.

Grünkern ist das unreif geerntete Korn des Dinkel, das geröstet und getrocknet wird. Dadurch intensiviert sich der nussige und leicht rauchige Geschmack. Das Getreide zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Eiweiß, Vitaminen der B-Gruppe, Eisen, Magnesium und Phosphor aus – manche bezeichnen es als regionales „Superfood“.

In diesem Rezept verwenden wir geschroteten Grünkern. Wer keine Getreidemühle hat, findet im Bioladen bereits geschrotete Körner, z.B. von Davert. 

Statt Karotten eignen sich selbstverständlich auch Süßkartoffeln (2 mittlerer Größe) oder Kürbis (z.B. Butternut) zur Röstung im Ofen. 

Zutaten für drei Portionen als Hauptgericht:

Für den Salat:
200g Grünkern, geschrotet
600ml Wasser
4-6 Karotten, je nach Größe, in mundgerechte Stücke geschnitten
1 Stück Ingwer, etwa daumengroß, geschält und fein gerieben
ein halber Raddicio, in kleine Stücke geschnitten
ein Bund glatte Petersilie, gehackt
6 Datteln, entsteint und gehackt
1-2 EL Ahornsirup
2 EL Olivenöl
1 Feta, gekrümelt

Für das Dressing:
5 EL gutes Olivenöl
Saft und Schalenabrieb einer halben Zitrone
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den geschroteten Grünkern in einem Sieb unter kaltem Wasser gründlich waschen, um zu verhindern, dass er beim Kochen schleimig wird. Anschließend mit 600ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und 20 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Der Grünkern ist gut, wenn er einen leicht federnden Biss hat. Kurz unter kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Dann in eine Salatschüssel geben. 

Währenddessen den Backofen auf 190° Umluft vorheizen. Die Möhren schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech befördern und mit Olivenöl, Ahornsirup, geriebenem Ingwer, etwas Salz und Pfeffer marinieren. Etwa 20 Minuten im Backofen backen, ggf. zwischendurch umrühren um sicherzustellen, dass die Karotten gleichmäßig rösten.

Radiccio, Petersilie und Datteln hacken und zum Grünkern geben. Die gerösteten Möhren samt Bratsaft vom Blech ebenfalls in die Schüssel geben. Die Zitronenschale abreiben, danach eine Hälfte der Zitrone auspressen. Zusammen mit dem Olivenöl, einem halben Teelöffel Salz und einer guten Prise Pfeffer ein Dressing herstellen und über den Salat geben. Gut umrühren und kurz vor dem Servieren nochmal nachwürzen, nach Belieben Feta darüber streuen und genießen!

Schreibe einen Kommentar